0

Flucht der Trakehner

13,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Tage

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783947422050
Sprache: Deutsch
Umfang: 316 S.
Format (T/L/B): 2.3 x 19 x 12 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Ostpreußen 1944. Durch die vorrückende Rote Armee wird die Lage in Ostpreußen immer unsicherer. Die bedrohliche Situation drängt die Bevölkerung zur Flucht. Auch ein Stallmeister und seine drei Pferde vom Gestüt Trakehnen machen sich auf den riskanten Weg entlang der Ostsee gen Westen. Allen Wirren des Zweiten Weltkriegs und dem Chaos nach dessen Ende trotzend, kämpft der Flüchtling mit seinen Schützlingen ums Überleben - immer das Ziel vor Augen, die edlen Trakehner für die Zucht in eine neue Heimat zu retten.

Autorenportrait

Wolfgang Dahms wurde 1938 in Stargard bei Stettin in Hinterpommern geboren. Mit der Mutter und zwei Brüdern - der Vater war an der Front - musste der knapp Siebenjährige 1945 von dort fliehen. Es verschlug die Flüchtenden nach Mecklenburg, wo sie eine neue Heimat fanden. Mit der Rückkehr des Vaters 1947 aus der Kriegsgefangenschaft, war die Familie wieder vereint. 1953 zog sie nach Brandenburg, in die märkische Stadt Teltow. Dort arbeitete Dahms in verschiedenen Berufen, u.a. als Landwirt, Metallarbeiter und Bauleiter. 22 Jahre lang arbeitete er in der Teltower Kommunalverwaltung, übte hier als Parteiloser das Amt des Stadtrats aus, war als Sachgebietsleiter und zuletzt als Wirtschaftsförderer tätig. Als Buchautor veröffentlichte er 2016 "Der Hauptmann von Köpenick - über das ´janze Leben` des Friedrich Wilhelm Voigt", unter dem Motto "Jeder Mensch braucht einen Platz, wo er hinjehört". Im September 2021 verstarb Wolfgang Dahms im 84. Lebensjahr. Neben seinem Roman "Flucht der Trakehner" erschien jüngst sein regionales Kinderbuch "Nebelchen".